OPENION – Bildung für eine starke Demokratie

Wie sieht zeitgemäße Demokratiebildung aus, die nicht über Jugendliche hinweg, sondern mit ihnen zusammen entwickelt wird?

Wie kann Demokratie von Jugendlichen erlebt und erlernt werden?

Wie können Schulen und außerschulische Partner gemeinsam Räume schaffen, in denen Demokratie greifbar wird?

Diesen und weiteren Fragen widmet sich OPENION – Bildung für eine starke Demokratie. Mitreden, mitgestalten, teilhaben. Es geht darum, Demokratie als gesellschaftlichen Aushandlungs- und Gestaltungsprozess erfahrbar zu machen – und zwar mit den Kindern und Jugendlichen zusammen in ihren Lebensräumen. Partizipation, Begegnung und die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen wie Digitalisierung und Migration stehen bei OPENION im Vordergrund.

In über 200 Projektverbünden, bestehend aus einer Kooperation zwischen Schule und außerschulischem Partner, erproben Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren zusammen mit ihren erwachsenen Begleiterinnen und Begleitern zeitgemäße Formen der Demokratiebildung. Durch kreatives Ausprobieren und mutiges Selbermachen entstehen so neue Impulse für die Demokratiebildung in ganz Deutschland.

Mitmachen? So funktioniert‘s!

OPENION lädt Sie dazu ein, zeitgemäße Ansätze der Demokratiebildung mit Kindern und Jugendlichen zu erproben und weiterzuentwickeln.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie Teil von OPENION werden.

Als Teil einer Partnerschaft zwischen Schule und außerschulischem Träger möchten Sie zeitgemäße Formen gelebter Demokratiebildung erproben?
Sie haben eine Idee für ein mindestens einjähriges Projekt mit Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren?

Dann bewerben Sie sich als Projektverbund!

Aus allen Bewerbungen wählen wir pro Bundesland bis zu 15 Projekte aus. Dabei orientieren wir uns an inhaltlichen und formalen Auswahlkriterien.
Besonders wichtig ist uns die Lust am Erproben zeitgemäßer Demokratiebildung und eine partizipativ ausgerichtete Grundhaltung für die gemeinsame Kooperation.

Hat uns Ihre Idee überzeugt, melden wir uns telefonisch bei Ihnen. So können wir Fragen klären und die nächsten Schritte besprechen.

Für weitere Informationen und bei Fragen zur Umsetzung, wenden Sie sich an Ihr Servicebüro.

Herzlichen Glückwunsch!

Mit Unterzeichnung des Kooperationsvertrages sind Sie ON bei OPENION!

Das Team von OPENION unterstützt und begleitet Sie in allen Projektphasen bis Ende 2019. Dies geschieht durch Projektmittel sowie vielfältige Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote (z.B. regionale Netzwerktreffen und Hospitationen).

Online finden Sie viele Tools und Materialien, die Sie nutzen und von denen Sie sich inspirieren lassen können. Entdecken Sie andere geförderte Projektverbünde auf unserer interaktiven Landkarte. So haben Sie die Möglichkeit, deren Ansätze kennen zu lernen und sich zu vernetzen.

Sie möchten mit einer Idee zur Demokratieförderung mit Jugendlichen und einem Projektpartner einen Projektverbund gründen und Teil von OPENION werden?

Dann bewerben Sie sich gleich online.

OPENION im Fachdiskurs

Die Projektentwicklung erfolgt dialogisch unter Einbezug der Praxis und fachlichen Beratung der Partner in Bund und Ländern. OPENION – Bildung für eine starke Demokratie setzt auf eine landesspezifische Umsetzung durch enge Kooperationen mit den zuständigen Ministerien.

Kooperationsdialoge: Kooperationsdialoge in allen Bundesländern dienen dem projektbezogenen Austausch und der Vernetzung mit relevanten Akteuren der Demokratiebildung aus Politik und Verwaltung, Fachcommunity und pädagogischer Praxis. Auf dieser Grundlage entsteht die konkrete Ausgestaltung von OPENION im jeweiligen Land.

Bundesweiter Kongress: Die Impulse und Ergebnisse des Projektes fließen kontinuierlich in einen bundesweiten Fachdiskurs ein, der seinen Höhepunkt 2019 in einem Bundeskongress findet. Projektverbünde, Jugendliche, Experten, Vertreter aus Wissenschaft und Praxis kommen zum Austausch zusammen.

OPENION in der Praxis

OPENION spricht die Demokratinnen und Demokraten von morgen an. Sie geben in Projekten eigene Impulse und erkunden Wege, wie sie sich und ihre Meinung in den demokratischen Prozess einbringen wollen, wie tolerantes Miteinander in einer vielfältigen Gesellschaft gelingen kann. Sie erkunden, wie Digitalisierung die Gesellschaft verändert oder welche Bedeutung soziale Medien für die Meinungsbildung haben. Dafür bringt OPENION Engagierte aus (Ganztags-)Schulen und außerschulischen Trägern, wie Vereine und Initiativen, zu Projektverbünden zusammen. Gemeinsam nutzen sie ihre Kompetenzen, ihr Wissen und ihre Ideen für neue Wege in der Demokratiebildung.

Projektverbünde: Bis 2019 fördert OPENION über 200 lokale Projektverbünde. OPENION unterstützt die Projektverbünde vor Ort durch Projektmittel, umfangreiche Qualifizierungs- und Vernetzungsangebote sowie durch eine kontinuierliche Begleitung in allen Projektphasen. Durch den Wissens- und Erfahrungsaustausch auf Netzwerktreffen und der Online-Plattform www.openion.de erhalten die Projektbeteiligten immer wieder neue Anregungen.

Inspirationswerkstätten: Im Rahmen der Inspirationswerkstätten geben Lehrkräfte, außerschulische Einrichtungen und die Jugendlichen sich wechselseitig Impulse. Gute Beispiele werden präsentiert und geteilt, eigene Ideen entwickelt und die Akteure ermutigt, sich als Projektverbund zu bewerben.

Und was heißt jetzt eigentlich „zeitgemäße Demokratiebildung“ für OPENION?

  • Sich thematisch mit aktuellen gesellschaftlichen Veränderungen und ihren Chancen sowie Herausforderungen beschäftigen.
  • Sich methodisch an digitalen, selbstbestimmten und dialogischen Wegen orientieren und traditionelle Ansätze mit neuen Herangehensweisen verbinden, diese erproben und weiterentwickeln.
  • Hinsichtlich der Kooperation die Potentiale der Zusammenarbeit von Schule und außerschulischen Partnern ausschöpfen.