OPENION – Bildung für eine starke Demokratie

OPENION – Bildung für eine starke Demokratie richtet sich an erwachsene Begleitpersonen in Schulen und außerschulischen Einrichtungen. In lokalen Verbünden entwickeln diese gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen zeitgemäße Praxisprojekte der Demokratiebildung.

2017 startete die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) das bundesweite Demokratieprojekt, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen der ersten Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gefördert wurde.

In über 200 Projektverbünden, bestehend aus einer Kooperation zwischen Schule und außerschulischem Partner, erprobten Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren zusammen mit ihren erwachsenen Begleiterinnen und Begleitern zeitgemäße Praxisprojekte der Demokratiebildung. Durch kreatives Ausprobieren und mutiges Selbermachen entstanden so neue Impulse für die Demokratieförderung in ganz Deutschland.

Die DKJS führt dieses Vorhaben ab 2020 auf Landesebene fort und ist mit OPENION – Bildung für eine starke Demokratie in der Form weiterhin in Sachsen und Sachsen-Anhalt aktiv. Gefördert wird das Programm vom Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt und dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus. Die DKJS begleitet und berät hier weiterhin die lokalen Projektverbünde, vernetzt die Landesaktivitäten und trägt zu einem systematischen Austausch der Ideen und Erfahrungen der Demokratiebildung in den Ländern bei.

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen stellt Personal-, Fortbildung- und Tagungsmittel für Projektverbünde in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung und setzt in fachlicher Unterstützung der DKJS eigenständig OPENION – Bildung für eine starke Demokratie in Nordrhein-Westfalen fort.