Benedikt Reusch im Interview zum Thema digitale Jugendbeteiligung und Partizipation
Bild: DKJS/CINEWERK

Interview mit Benedikt Reusch über Potentiale und Herausforderungen von digitaler Jugendbeteiligung

In der UN-Kinderrechtskonvention und im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) steht es geschrieben: Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Beteiligung. Doch darüber hinaus wollen junge Menschen auch mitbestimmen. Die Erfahrung, dass ihre Ideen und Anliegen gehört und ernst genommen werden, steigert nicht nur ihre Bildungschancen, sondern stärkt auch die demokratischen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen.

Damit Beteiligungsangebote angenommen werden, müssen sie an das unmittelbare Lebensumfeld anknüpfen. In diesem sind das Internet und digitale Medien mittlerweile ein fester Bestandteil. Digitale Jugendbeteiligung birgt also ein enormes Potential für eine zeitgemäße Demokratiebildung. Darüber und sowie über mögliche Herausforderungen haben wir mit dem Beteiligungsexperten Benedikt Reusch gesprochen.