Postkarte mit der Aufschrift Demokratie braucht Beteiligung
Foto: DKJS/Evi Blink

Praxiseinblicke, fachliche Perspektiven und Impulse, Handlungsempfehlungen und pädagogische Praxishilfen

Die Förderung von partnerschaftlichen Kooperationen ist ein Leitgedanke, der sich im Projekt OPENION – Bildung für eine starke Demokratie auf unterschiedlichen Ebenen wiederfindet. Auf Praxisebene fördert OPENION bundesweit über 200 Projektverbünde, bestehend aus lokalen Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Partnern, die gemeinsam Formate zeitgemäßer Demokratiebildung erproben.

Schulen wandeln sich immer mehr vom Lern- zum Lebensort, sodass Demokratie auch im Schulalltag zunehmend erfahrbar gemacht werden muss. Hier bieten sich besondere Chancen in der Zusammenarbeit, da gerade außerschulische Partner, wie z. B. Jugendvereine, nicht nur besondere Expertise in der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen mitbringen, sondern sich nochmal in anderer Perspektive an deren Alltags- und Lebenswelten sowie aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen orientieren können. An dieser Stelle verzahnt eine gelingende Kooperation multiprofessionelles Wissen mit pädagogischen Zugängen und unterstützt Kinder und Jugendliche so in ihrer demokratischen Identitätsbildung.

Darüber hinaus geht OPENION strategische Kooperationen auf Landesebene ein um gemeinsam mit Kultus- und Jugendministerien sowie Akteuren der Fachcommunity synergetisch und wirksam im Bereich der Demokratiebildung zu agieren.

Im Folgenden stellen wir Ihnen Praxiseinblicke, fachliche Perspektiven und Impulse, Handlungsempfehlungen und pädagogische Praxishilfen zum Themenbereich Kooperation zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Nutzung!

Zurück