Das Projekt

Vom „Ich“ zum „Wir“ – Mit Kindern zum Verständnis von Pluralität und Demokratie: Viele Kinder der August-Bebe-Schule kommen aus Ländern, in denen Demokratie nicht alltäglich ist, bzw. aus Familien, in denen Themen wie Demokratiebildung und demokratische Teilhabe nicht im Vordergrund stehen. Manche Familien sind geflohen, viele befinden sich in prekären sozio-ökonomischen Situationen.

In den DaZ-Klassenstufen 3-4 sowie in zwei 4. Klassen (Zielklassen) arbeitet das Projekt mit den Kindern mit spielerischen, künstlerischen, grammatikalischen sowie literarischen Techniken des Spracherwerbs. Ziel ist das Erlangen eines Verständnisses der Themen Pluralität, Diversität, Demokratie und Partizipation. Diese Themen werden lebensnah auf verschiedenen Ebenen behandelt: auf Klassenebene, auf Klassenstufenebene sowie auf städtischer Ebene.

Die Kinder erhalten im Unterricht verschiedene kreative Mittel, um sich über Gerechtigkeit, Demokratie und Beteiligung auszudrücken und auszutauschen. Am Nachmittag werden mit dem ZEOK zudem diverse außerschulische Orte besucht: Vereine, das Rathaus, Stadtteilzentren, Gebetshäuser verschiedener Religionen. Die Kinder beschäftigen sich im Rahmen des Projektes mit der Frage, wie auf diesen Ebenen die Beteiligung stattfindet oder stattfinden kann. Eine Ausstellung in der Schule wird für den Stadtteil organisiert.

Zurück zur Karte

Ähnliche Projekte