Das Projekt

Ziel des Projektverbundes an der Gemeinschaftsschule Zoberberg ist die Stärkung der Mitwirkung durch die Schüler:innen. Zusammen mit der amtierenden Schüler:innensprecherin wollen die Projektakteur:innen die Klassensprecher:innen in ihrer wichtigen Rolle als gewählte Vertretung der Schüler:innen fit machen. Dazu werden inhaltliche Fortbildungen zur Schüler:innenmitwirkung mit Hilfe von verschieden Workshops organisiert. Durch den Austausch auf Peer-Ebene sollen neue Ideen zur Schüler:innenmitwirkung entwickelt werden. Im zweiten Teil der zweijährigen Projektlaufzeit sollen zudem internationale Austauschmöglichkeiten organisiert werden. Um die Strukturen der Schüler:innenmitwirkung dauerhaft an der Schule zu stärken, wird zudem über eine Reaktivierung von Patenschaften für die Klassensprecher:innen der 5. und 6. Klassen und die Durchführung von monatlichen Treffen zwischen den Schulsprecher:innen und der Schulleitung angedacht.

Die erwachsenen Projektbeteiligten verstehen sich bei der Projektumsetzung als Begleiter:innen des Prozesses und schaffen damit einen Rahmen, in dem Schüler:innenmitwirkung innerhalb der Schule gelingen kann. Offen sind daher weitere Mini-Projektideen während der Projektlaufzeit, welche sich der Schüler:innenrat vornimmt. Hier soll es vor allem um das Miteinander im Schüler:innenrat gehen. Denkbar sind daher hier teambildende Maßnahmen, welcher Art auch immer.

Zurück zur Karte

Ähnliche Projekte