• städtischer Raum
  • 15-16 Jahre

Das Projekt

Der Projektverbund zwischen der beruflichen Hedwig-Dohm-Schule und dem Europa Zentrum Baden-Württemberg - Institut und Akademie für Europafragen macht die komplexe europäische Gesetzgebung für Schülerinnen und Schüler erfahrbar.  Das Europa Zentrum erarbeitet mit seinem Schulpartner verschiedene Formen eines Unterrichtsmoduls, bei dem die Schülerinnen und Schüler anhand des Brettspiels „Legislativity – Das Spiel zur EU-Gesetzgebung“ spielerisch Einblicke in den Gesetzgebungsprozess der Europäischen Union erhalten. Zur Einbettung und Erweiterung des Wissens sowie der Evaluation und Weiterentwicklung der getesteten Methoden erleben die Jugendlichen demokratische Prozesse auf europäischer Ebene auch direkt. In Exkursionen, wie beispielsweise zum Europäischen Parlament nach Straßburg, kann die Theorie mit Praxisbeispielen verknüpft werden. Die Ergebnisse des Projekts werden bis zum Ende des Schuljahres verschriftlicht und anderen Interessierten zugänglich gemacht Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler lernen so spielerisch die Politik auf europäischer Ebene kennen und verstehen. Durch das Projekt können sie erkennen, inwiefern Europapolitik Einfluss auf ihren Alltag nimmt und wie sie diese aber auch auf vielfältige Art mitbestimmen können. Somit sollen Partizipationsmöglichkeiten im EU-Gesetzgebungsverfahren aufgezeigt werden, einem vermeintlichen Demokratiedefizit der EU bei der Gesetzgebung entgegen-gewirkt und der zunehmenden Nationalisierung sowie Europaskepsis vorgebeugt werden.  Der Projektverbund ist offen für neue Ideen der Schülerinnen und Schüler, die gegebenenfalls umgesetzt werden können.  

Die Schule

Hedwig- Dohm Schule (Berufliches Gymnasium)
Stuttgart

Der Partner

Europa Zentrum Baden-Württemberg - Institut und Akademie für Europafragen
Stuttgart

Ansprechpartner/in: Florian Setzen, Tel. 0711-2362376

Zurück zur Karte