• städtischer Raum
  • Video
  • Sonstige, und zwar:
  • Demokratische Schulkultur, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung

Das Projekt

Der Prozess der Persönlichkeitsentwicklung, den die Schülerinnen und Schüler gerade in der Sekundarstufe I durchlaufen, ist folgenreich. Diese Phase der Identitäts- und Orientierungsfindung ist durch vielfältige Bewältigungsleistungen gekennzeichnet. Die Jugendlichen befinden sich in einem Klärungsprozess, was für sie ein ‚sinnerfülltes Leben‘ im Hinblick auf sich selbst und auf ihren Gestaltungsbeitrag zur Zivilgesellschaft bedeutet. Daraus ergibt sich auch die Frage nach dem Auftrag von Schule: Welche Orientierung und welche Werte vermittelt sie, damit die Jugendlichen ihren Platz in der Gesellschaft finden? Ziele des Projektes sind eine Sensibilisierung aller Beteiligten für die Verbindung von Leben, Schule und Persönlichkeitsentwicklung. Ein erster Schritt in die Richtung war der Projekttag “Schüler machen Schule”. Die Erfahrung von Mitgestaltungsmöglichkeiten und ernst genommen werden hat sich auf die Jugendlichen positiv ausgewirkt. So entstand die Projektidee „Lernen trifft Leben“, die an diesen Erfolg anknüpfen soll. In einer Mischung aus wöchentlichem Projekt und Eingliederung in den Unterricht soll die Einbeziehung der Schüler in die aktive Schulgestaltung ausgeweitet werden. Hierzu sollen flexible Lernorte geschaffen und die Unterstützung externer Pädagogen und Fachkräfte in Anspruch genommen werden.

Die Schule

Evangelische Schule Neuruppin
(Gymnasium)
Neuruppin

Der Partner

evangelische Akademie zu Berlin
Berlin

Zurück zur Karte