• ländlicher Raum
  • Website, Printmedien
  • Altersübergreifend
  • Demographischer Wandel & Generationengerechtigkeit, Beteiligung, Politische Systeme & Institutionen

Das Projekt

„Komm mit“ ist ein sogenanntes Politikpraktikum, bei dem Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, einen Mentor aus der Stadtratsfraktion für ca. 8 Wochen zu den Ausschuss-, Stadtrats- und Fraktionssitzungen zu begleiten und somit einen Einblick in die kommunalpolitische Arbeit zu bekommen. Die Schülerinnen und Schülern erleben, dass Politik auch ihre eigene Lebenswelt berührt und inwiefern sie direkten Einfluss auf sie ausübt. Umgekehrt wird das Praktikum von den Mentoren der Stadtratsfraktionen sehr positiv bewertet, da den Erwachsenen auf diese Weise ein direkter Zugang zu Interessen und Wünschen der Jugendlichen möglich ist. Das Projekt erleichtert insofern die gegenseitige Perspektivübernahme. Im Rahmen des bildungsstrategischen Handlungsfeldes „Kompetenzentwicklung im Bereich demokratischer Beteiligung“ wird das Praktikum über das gesamte Schuljahr durch weitere flankierende Maßnahmen ergänzt. Es sollen gemeinsame Gesprächsrunden stattfinden, und vor allem werden für die Schülerinnen und Schüler Workshops und Exkursionen zu verschiedenen politischen Themen angeboten. Die inhaltlichen Schwerpunkte obliegen dabei den Teilnehmenden. Somit ist eine intensive Vor- und Nachbereitung des Praktikums möglich, die Begegnung zwischen den Institutionen Schule und Politik kann ausgebaut und die Nachhaltigkeit der Kompetenzentwicklung gefördert werden. Das Bildungsbüro und die „Engagierte Jugend Neustadt e.V.“, unterstützen die Schule bei der Umsetzung dieses Maßnahmenpakets sowohl inhaltlich, als auch in koordinierender Funktion. Den Mentoren steht zur Vorbereitung eine Handreichung („Politikerleitfaden“) zur Verfügung, um den Einstieg in die Arbeit mit den Jugendlichen zu erleichtern. Dieser wurde in einer Gemeinschaftsaktion eines Kommunalpolitikers und einer Referentin aus der politischen Bildung erarbeitet. Mit dem Projekt soll generationenübergreifend die Begegnung und der Austausch im Bereich der Politik, der Partizipation und des ehrenamtlichen Engagements gefördert werden.

Die Schule

Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Neustadt
(Gymnasium)
Neustadt an der Weinstraße

Der Partner

Bildungsbüro Stadtverwaltung
Neustadt an der Weinstraße

Ansprechpartner/in: Stefanie Deutsch , Tel. 06321 - 855 576

Zurück zur Karte