• städtischer Raum
  • Altersübergreifend
  • Medien & Digitalisierung, Demokratische Schulkultur, Kinder- und Menschenrechte, Werteverständnis & Meinungsbildung

Das Projekt

Filme sind ein zentrales Medium aus der Lebenswelt von Jugendlichen und dafür geeignet, sie für wichtige Grundwerte wie Demokratie und Menschenrechte zu sensibilisieren. Mit Hilfe von Filmen unterschiedlicher Genres sollen sie miteinander ins Gespräch kommen und dazu angeregt werden, sich mit der Thematik und ihren eigenen Werten auseinanderzusetzen. Das Projekt „Film ab! – Drehort Demokratie“ möchte gemeinsam mit dem Schulverein des Otto-Hahn-Gymnasiums, dem Filmhaus Saarbrücken und dem Verein zur Förderung von Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und ihren Familien (DAJC e.V.) eine Film-AG gründen, in der die Jugendlichen ihre Medienkompetenzen erweitern und vertiefen, indem sie zum einen Methoden der Filmanalyse und Filmkritik erlernen und zum anderen eigene Filme produzieren. Hierbei stehen Menschenwürde, Demokratie und Menschenrechte thematisch im Mittelpunkt. Bei den selbst produzierten Filmen soll das Leben dieser Werte im Alltag der Jugendlichen eine wichtige Rolle spielen. Die Mitglieder der Film-AG sollen schließlich einen Filmnachmittag für die Schulgemeinschaft selbstständig organisieren und durchführen. Durch die Teilnahme bei OPENION soll ein Entwicklungsprozess an der Schule angestoßen werden, der als langfristiges Ziel ein Curriculum „Demokratie und Menschenrechte“ für alle Jahrgangsstufen unter Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler implementieren möchte. Mittelfristig sollen die Partizipationsmöglichkeiten für Schülerinnen und Schüler an der Schule ausgebaut und institutionalisiert werden.

Die Schule

Otto-Hahn-Gymnasium Saarbrücken
(Gymnasium)
Saarbrücken

Der Partner

Schulverein des Otto-Hahn-Gymnasiums Saarbrücken
Saarbrücken

Zurück zur Karte