• städtischer Raum
  • Blog, Website, Video, Printmedien
  • Altersübergreifend
  • Beteiligung, Werteverständnis & Meinungsbildung, Nachhaltige Entwicklung & globale Verantwortung

Das Projekt

Das Projekt „Fair Leben in Einer Welt“ richtet sich an die gesamte Schulgemeinschaft des Theodor-Heuss-Gymnasiums Heilbronns. Im Jahr 2019 will die Schule zu einer Fairtrade-Schule ausgezeichnet werden. Schülerinnen und Schüler setzen sich mit aktuellen, globalen Fragen auseinander und möchten hinsichtlich des gesellschaftlichen Bewusstseins für das Thema sensibilisieren. Ein Meilenstein in diese Richtung ist die Gründung einer Schülerfirma, die den Verkauf von Fairtrade Produkten und fair hergestellter Schulkleidung übernimmt. Hierzu wird es drei Seminarkurse geben, die für interessierte Jugendliche der oberen Klassenstufen offenstehen. Die drei Seminarkurse fungieren als Arbeitsgruppen zur Gründung der Schülerfirma, wobei sie sich mit unterschiedlichen Themen beschäftigen: mit der wissenschaftlichen Aufarbeitung des Themas Fairtrade und den daran verknüpften gesellschaftspolitischen Fragestellungen, mit der kreativen Gestaltung der Schülerfirma (Flyer, Plakate, Webseite) und mit der Gründung der Schülerfirma (Finanzen, Organisation).   Die Arbeitsgruppen werden von Eine Welt e.V. mit regelmäßigen Infotreffen und Themenabenden unterstützt und begleitet.  Ziel des Projektes ist es, dass Schülerinnen und Schüler eigenverantwortlich handeln lernen, selbstständig ein Projekt umsetzen und sie zum Thema „Globales Lernen“ sensibilisiert werden. Dabei arbeiten sie mit wissenschaftlichen Methoden und medienpädagogischen Ansätzen.

Die Schule

Theodor-Heuss-Gymnasium
(Gymnasium)
Heilbronn

Ansprechpartner/in: Jürgen Heilig , Tel. 07131-2786723

Der Partner

EineWelt-Laden Heilbronn
Heilbronn

Zurück zur Karte