• ländlicher Raum
  • Altersübergreifend
  • Medien & Digitalisierung, Demokratische Schulkultur, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung

Das Projekt

Dieses Projekt zielt auf eine Förderung und Stärkung der Schülerbeteiligung mit Hilfe digitaler Medien ab. Weiterhin sollen besonders junge Schülerinnen und Schüler gut an die Schülervertretung herangeführt werden, um eine längerfristige Verankerung von Schülerbeteiligung zu fördern. Bei dieser AG soll es am Anfang einen Workshop mit dem Schülerrat geben, um über rechtliche Grundlagen zu Mitbestimmung an Schulen (Schulgesetze, Gremien und Beteiligungsmöglichkeiten im Schulalltag), Aufgaben von Klassensprechern und -sprecherinnen zu informieren. Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern werden Möglichkeiten zur Mitbestimmung an der Schule erarbeitet und Bedarfe vor Ort eruiert. Ein Arbeitsplan mit Ideen und Zielen für die Arbeit der Schülervertretung wird konzipiert. Die Kinder und Jugendlichen sind darin frei, Themen und Schwerpunkte zu setzen. Die Schule in der Altmark hat ein sehr großes Einzugsgebiet im ländlichen Raum, teilweise haben die Dörfer keine Busanbindung, was die Teilnahme an Treffen zum Teil sehr schwierig macht. Im Prozess werden daher verschiedene digitale Medien besprochen und auf ihre Eignung für die Bedürfnisse der Schülerinnen- und Schülervertretung geprüft. Die Kinder und Jugendlichen entscheiden, welche digitalen Tools sie nutzen möchten, um ihre Themen zu bearbeiten und Beteiligung im ländlichen Raum einfacher zu gestalten. Da die Altmark besonders von Abwanderung junger Menschen betroffen ist, ist ein Ziel die Stärkung der Schülervertretung über die Grenzen der Schule hinaus, hin zu einer Wirkung in das Gemeinwesen und den Sozialraum hinein.

Die Schule

Markgraf-Gymnasium
(Gymnasium)
Osterburg (Altmark)

Der Partner

SJD-Die Falken Landesverband Sachsen-Anhalt
Magdeburg

Zurück zur Karte