• ländlicher Raum
  • Altersübergreifend
  • Demokratische Schulkultur, Beteiligung, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung, Politische Systeme & Institutionen

Das Projekt

Strukturell bedingt haben Kinder und Jugendliche nicht immer die Möglichkeit über die Inhalte und Themen zu mitzubestimmen, die sie Tag für Tag in der Schule lernen. Gerade hinsichtliche einer gelebten Demokratiebildung ist dieser Umstand nicht hilfreich. Aus diesem Grund hat sich die Schule Am Dobrock dazu entschieden, Demokratiebildung als festen Teil im Curriculum zu verankern sowie Kinder und Jugendlichen mitdarüber entscheiden zu lassen, wie wirksam dieser Unterricht ist und welche Themen behandelt werden sollen. Hierfür werden die Schülerinnen und Schüler den Unterricht, dokumentieren und evaluieren. OPENION bietet im Rahmen des Projekts die Gelegenheit zusätzlich zur partizipativen Ausrichtung der Schule, auch die Möglichkeit zu neuen Kooperationen und der Vernetzung der Schule nach außen - so sollen beispielsweise Politiker oder Politikerinnen sowie Experten und Expertinnen für Themen der Demokratie eingeladen, um sich mit den Jugendlichen auszutauschen. Darüber hinaus werden die Jugendlichen in dem neuen Fach auf Exkursion zu gehen, um an außerschulischen Lernorten Erfahrungen zu sammeln. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche über lebensnahe Erfahrungen und ihrer eigenen Wirksamkeit bewusst zu werden und das Interesse zu entwickeln, sich für ihre Themen in der Gemeinschaft einzusetzen.

Die Schule

Schule Am Dobrock
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Cadenberge

Ansprechpartner/in: Arne Gade , Tel. 04777 93470

Der Partner

Schulverein der Schule Am Dobrock e. V.
Cadenberge

Zurück zur Karte