• ländlicher Raum
  • App, Website, Video
  • Altersübergreifend
  • Medien & Digitalisierung, Flucht & Migration, Werteverständnis & Meinungsbildung

Das Projekt

„Wie funktioniert Demokratie in meinem Wohnort?" Mit dieser Fragestellung werden sich Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums Schloss Hohenburg gemeinsam mit geflüchteten Jugendlichen aus Afghanistan, Syrien und Irak, die in Lenggries ein neues Zuhause gefunden haben, beschäftigen. Die Teilnehmenden werden eine Kurzfilmreihe produzieren, deren Inhalte sich nach den Unterrichtseinheiten der sogenannten Orientierungskurse im Rahmen der BAMF-Integrationskurse richten. Dabei werden die Bereiche „Politik in der Kommune" (z.B. Entscheidungsfindung im Gemeinderat), „Geschichte und Verantwortung" (z.B. Exkursion zum Displaced Persons Lager Föhrenwald in Wolfratshausen) sowie „Mensch und Gesellschaft" (z.B. Vereinskultur in der Gemeinde) berücksichtigt. Auftakt des Filmprojektes bildet ein Workshop, in dem die Jugendlichen Grundkenntnisse in Film- und Schneidetechnik bzw. den Umgang mit den entsprechenden Instrumentarien erlernen. Das Vorhaben verfolgt gleich mehrere Zielsetzungen: Zum einen soll jungen Menschen ermöglicht werden, ihre politischen Handlungsspielräume zu erkunden. Außerdem sollen Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund außerhalb des schulischen Rahmens in Dialog treten. Unter fachlicher Anleitung verbessern die Teilnehmenden ihre individuelle Medienkompetenz, indem sie Filmtechniken erlernen und in der Umsetzung grundlegende Kenntnisse in den Bereichen demokratische Entscheidungsfindung und zivilgesellschaftliche Gestaltung erwerben. Der Helferkreis Asyl Lenggries und das Gymnasium Hohenburg arbeiten bereits seit Jahren erfolgreich im Bereich Hausaufgabenbetreuung zusammen.

Die Schule

Erzbischöfliches St.-Ursula-Gymnasium Schloss Hohenburg
(Gymnasium)
Lenggries

Ansprechpartner/in: Christian Martino , Tel. (08042) 97480

Der Partner

Helferkreis Asyl Lenggries
Lenggries

Ansprechpartner/in: Annette Ehrhart , Tel. (08042) 5008-171

Zurück zur Karte