• städtischer Raum
  • 13-14 Jahre
  • Medien & Digitalisierung, Beteiligung, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung, Politische Systeme & Institutionen

Das Projekt

Politikunterricht und politische Bildung praktisch gestalten und erlebbar machen: Das ist das Ziel des Projektverbunds "Demokratie leben – Gib Politik ein Gesicht". Der Projektverbund der Raabeschule und der Volkshochschule Braunschweig wird den Politikunterricht des 8. Jahrgangs nicht nur im Klassenzimmer und anhand von Schulbüchern stattfinden lassen, sondern lokale Orte aufsuchen, an denen Politik tagtäglich stattfindet. Ergänzend zum Kerncurriculum des Politikunterrichts werden die Jugendlichen zusammen mit ihren Lehrkräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VHS Braunschweig nicht nur in verschiedenen Modulen Strukturen und Personen der regierenden oder oppositionellen Kommunalpolitik kennenlernen, sondern vor allem auch in ihrem eigenen Stadtbezirk die demokratischen Strukturen erkunden. Die Begegnungen, die im Rahmen des Projekts stattfinden, sollen dabei in Teilen medial dokumentiert werden. Im Rahmen des Verbunds werden dialogorientierte Formate zwischen Jugendlichen und politischen Entscheidungsträgern erprobt, um jungen Menschen Möglichkeiten der politischen Teilhabe aufzuzeigen, den bisherigen Politikunterricht um lebensnahe Inhalte von jungen Menschen zu erweitern und ihre Perspektiven in die politische Agenda einfließen zu lassen. Die Kooperation und die Öffnung des Politikunterrichts soll dabei nicht nur auf eine Schule beschränkt bleiben, sondern sich langfristig für viele Schulen in Braunschweig zum festen Bestandteil der politischen und demokratischen Bildung von Kindern und Jugendlichen entwickeln.

Die Schule

Gymnasium Raabeschule
(Gymnasium)
Braunschweig

Ansprechpartner/in: Susan Dienel/ Kira Weise, Tel. 0531 47007602

Der Partner

VHS Braunsschweig
Braunschweig

Ansprechpartner/in: Tanja Pantazis, Tel. +49 531 2412-202

Zurück zur Karte