• ländlicher Raum
  • Altersübergreifend

Das Projekt

Das Projekt soll unterstützt durch zahlreiche Partner den Anfang einer gelungenen Identifikation Jugendlicher mit ihrer Region in Bezug auf Partizipation bilden. Wichtige Themen, welche die Jugendlichen beschäftigen, sollen gehört und angenommen werden: der öffentliche Nahverkehr; Mobbing sowohl im Netz als auch in sozialen Netzwerken oder der Schule; die Freizeitgestaltung in den jeweiligen Gemeinden. Mit verschiedenen regionalen Akteuren in kultureller und sozialer Trägerschaft (z.B. "Politik zum Anfassen", AWO, Landjugendverband), soll Demokratie in Bezug auf Politik, ländliche Region, Freizeit usw. zielgruppenorientiert und kreativ angesprochen und bearbeitet werden. Die Kooperation findet zwischen der AWO und der Schule statt. Als landesweit agierender Jugendverband tritt das Jugendwerk für eine tolerante, offene und gerechte Gesellschaft ein. Das Projekt zielt auf eine Erhöhung der Jugendbeteiligung im Sozialraum, das Kennenlernen und Teilnehmen an Entscheidungsgremien der Region sowie eine Anbindung der Jugendlichen an die Region ab. Dazu soll das Projekt im Jahr 2019 themenbedingt die Belange der Zielgruppe aufgreifen.

Die Schule

Wartbergschule Niederndodeleben
(weiterführende Schule ohne gymnasiale Oberstufe)
Niederndodeleben

Der Partner

Landesjugendwerk- AWO
Magdeburg

Ansprechpartner/in: Tom Bruchholz, Tel. 0391/ 83 80 90 44

Zurück zur Karte