• städtischer Raum
  • 15-16 Jahre
  • Medien & Digitalisierung, Demokratische Schulkultur, Beteiligung, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung

Das Projekt

Einblicke in unterschiedliche Bereiche unseres Lebens und in die Facetten unserer Gesellschaft – das ermöglicht das Projekt „Be a hero“. Mit der Lehr- und Lernform „Lernen durch Engagement" erfahren die Jugendlichen konkrete Teilhabe und Mitgestaltung an der Gesellschaft und lernen, bzw. verstärken ihre Fähigkeit des eigenverantwortlichen Handelns und ihre soziale Kommunikationsfähigkeit. Die Jugendlichen engagieren sich in vielfältigen sozialen Projekten der Stadt. So ist das Projekt Löwenherz von Pro familia ein Beispiel: Im Projekt Löwenherz finden betroffene Kinder und Jugendliche Hilfe und Unterstützung bei Gewalt in der Familie. Die Jugendlichen des Projektes „Be a hero“ überlegen sich, unter anderem gemeinsam mit Studierenden des Studiengangs Internationales Management der Europa-Universität Flensburg, wie man mehr betroffene Kinder und Jugendliche über das Beratungsangebot informieren und besser erreichen kann. Sie werden zu Ansprechpartnerinnen und -partner von Kindern und Jugendlichen. Bei der Ideensammlung spielen der Peer-to-Peer-Gedanke sowie der Einbezug von neuen, für die Kinder und Jugendlichen attraktive, Medien eine wichtige Rolle. Das Projekt „Be a hero” findet eine curriculare Anbindung im Unterricht, in dem eine Reflexion des Engagements, der besonderen Arbeitsweise und des neu erworbenen Wissens durch die Jugendlichen stattfindet. Ziel ist es, neben dem Einblick von gemeinnützigen Organisationen und deren konkreten Unterstützung in Eigenverantwortung, die Jugendlichen zu befähigen, engagierte und kritische Bürgerinnen und Bürger unserer Gesellschaft zu werden.

Die Schule

Fridtjof-Nansen-Schule Flensburg
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Flensburg

Ansprechpartner/in: Silke Petersen-Bukop , Tel. 0170-2716774

Der Partner

Kompetenzzentrum Lernen durch Engagement für Schleswig-Holstein
Flensburg

Ansprechpartner/in: Marion Schlüter , Tel. 0461 851350

Zurück zur Karte