• städtischer Raum
  • Website
  • 15-16 Jahre
  • Medien & Digitalisierung, Erinnerungskultur, Werteverständnis & Meinungsbildung

Das Projekt

Bei dem Projekt entsteht ein interaktiver Stadtrundgang von Schülerinnen und Schülern, der Weimar als Ort der Demokratiegeschichte lebendig werden lässt. Anlass des Projektes ist das 100-jährige Jubiläum der Weimarer Nationalversammlung und der Weimarer Verfassung. Die Schülerinnen und Schüler recherchieren in historischen Quellen und sollen mit Hilfe des Peer-to-Peer-Ansatzes andere Jugendlichen aus der Region Weimar und Thüringen interaktiv durch die Stadt führen. Schwerpunkt des interaktiven Stadtrundganges soll die Entstehung und Bedeutung der Demokratie sein sowie ihre Auswirkungen auf die heutige Lebenswelt der Jugendlichen. Hierbei sollen Synergieeffekte zur politischen Bildung und Demokratieförderung durch bewusste Einbeziehung regionalgeschichtlicher Bezüge genutzt werden. Die Arbeit an Originalquellen und Objekten der Ausstellung fördert das historische Wissen, sodass die Entstehung und Bedeutung der heutigen Demokratie bewusst erfahren wird. Durch den Einsatz digitaler Medien wird der Stadtrundgang auch digital aufbereitet und begleitet und kann über das Smartphone abgerufen werden . Die Schülerinnen und Schüler bereiten gemeinsam mit dem Stadtmuseum jeweils einen historischen Ort bzw. eine historische Gegebenheit vor und entwickeln hierzu eine Umsetzung.

Die Schule

Staatliches Gymnasium Johann Wolfgang von Goethe
(Gymnasium)
Weimar

Ansprechpartner/in: Dagmar Luther & Susanne Thiele , Tel. 03643/851 672

Der Partner

Stadtmuseum Weimar
Weimar

Zurück zur Karte