• städtischer Raum
  • Website, Radio, Fotografie
  • Altersübergreifend
  • Flucht & Migration, Toleranz & Vielfalt

Das Projekt

Die Schüler/-innen der Regelschule Johann-Carl-Fuhlrott haben den Wunsch, die ausländischen Mitschüler/-innen, die neu an die Schule gekommen sind, besser kennen zu lernen. Bei diesem Projekt sollen Partnerschaften zwischen den deutschen und geflüchteten bzw. aus anderen Ländern zugezogenen Mitschüler/-innen entstehen, um so das Schulleben durch peer-basierte und offene Projektangebote zu beleben. So wird es beispielsweise Backworkshops geben oder auch eine Radiosendung. Die Themen hierfür werden von den Jugendlichen in den Partnerschaftstandems selbst gesetzt und sie können auch nur als Team (1 Deutsche/-r plus 1 Nicht-Deutsche/-r) an den einzelnen Veranstaltungen teilnehmen. Auch kreative Angebote wie Nähen, Fotografie-Workshops, Tennis-Schnupperkurs und Theaterkurse sind in Planung, weitere Projektideen werden im Verlauf entstehen. Großes Problem ist derzeit, dass die Sprachschüler/-innen meist nur ein Jahr an der Schule sind und es deshalb schwer für sie ist, Anschluss bei den deutschen Mitschüler/-innen zu finden. Daher ist das Projekt so angelegt, dass die einzelnen Aktionen zeitlich begrenzt sind und auch jederzeit noch neue "1 plus 1 - Teams" hinzukommen können. Ziel ist es, dass Schüler/-innen mit Migrationshintergrund besser integriert werden und deutsche Freund/-innen finden. Durch diese freundschaftlichen Kontakte werden gegenseitiges Verständnis und Toleranz gefördert, ein wichtiger Anteil an interkultureller Bildung. An dem Projekt werden ca. 16-20 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 10 und 16 Jahren teilnehmen.

Die Schule

Johann-Carl-Fuhlrott Regelschule
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Leinefelde

Der Partner

CVJM Leinefelde/Eichsfeld

Ansprechpartner/in: Frau Hunold, Tel. 03605-54260

Zurück zur Karte