Das Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) bietet seine Argumentations- und Handlungstrainings jetzt auch als digitale Workshops an.

Die digitalen Demokratiewerkstätten vom Kompetenznetzwerk „Demokratiebildung im Jugendalter“ gehen in die zweite Runde. Alle interessierten Schulen, selbstorganisierte Jugendgruppen oder Träger:innen der Kinder- und Jugendarbeit können sich für die Umsetzung der Workshops bewerben.

Die Umstellung der Bildungs- und Beteiligungsangebote in den digitalen Raum stellt uns häufig noch vor die gleichen oder sogar neuen Fragen und Herausforderungen: Welche digitalen Tools und Methoden kann ich in meinen Online-Angeboten einsetzen? Wie schaffe ich es, eine Gruppen- und Arbeitsatmosphäre ähnlich wie bei einer Präsenzveranstaltung zu ermöglichen? Wie kann ich dabei die digitale Müdigkeit umgehen?

Alle interessierten Schulen und außerschulischen Partner:innen können sich noch für die aktuelle Projektphase bewerben und Teil des Landesprogramms OPENION – Bildung für eine starke Demokratie in Brandenburg werden.

Mit dem Toolkit „Gesellschaft verstehen – Perspektive wechseln“ von More in Common kann man spielerisch in verschiedene gesellschaftliche Perspektiven eintauchen und lernt so, die Ansichten anderer Menschen besser zu verstehen.

Die Publikation „Anstiftung zur Kooperation – Eine Handreichung für gelingende Partnerschaften zwischen Schule und Kultur“ plädiert für mehr Zusammenarbeit zwischen den Akteur:innen aus den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur.

Mit dem Unterrichtsmaterial „Demokratie im Krisenmodus?“ bietet Greenpeace Lehrkräften und Schüler:innen eine Plattform, um sich über die Corona-Krise und den damit verbundenen gesellschaftlichen Auswirkungen auszutauschen.

Am 18. März 2021 findet der bundesweite Aktionstag „Vorsicht, Vorurteile! Wir setzen ein Zeichen gegen Rassismus.“ statt.

In der neuen Reihe „Zeitgemäße Demokratiebildung braucht…“ greift die DKJS im Rahmen des Kompetenznetzwerks grundlegende Begriffe und Konzepte aus dem Bereich der zeitgemäßen Demokratiebildung auf und erklärt diese Schritt für Schritt.

Das Format „Mikrokosmos – Die Kulturreportage“ vom Deutschlandfunk besuchte den OPENION-Projektverbund „Tagebuch der Gefühle“ in Halle und sprach mit jungen Menschen, die sich im Projekt engagieren.