Schriftzug Demokratie
Bild: DKJS/Jörg Farys

Machbarkeitsstudie: Demokratie-Kompass

Wie kann der Transfer von Erkenntnissen aus der Demokratieforschung in die Praxis gelingen? Für eine wissenschaftliche Machbarkeitsstudie ist der Blickwinkel von Praktiker:innen gefragt!

An welchen Stellen hakt es noch beim Transfer von Erkenntnissen der Demokratieforschung in die Praxis? Welche Themen sind dabei für die Demokratiebildung von besonderem Interesse? Und wie können wissenschaftliche Ergebnisse so aufgearbeitet werden, dass sie in der Praxis auch wirklich von Nutzen sind?

Demokratieforscher:innen der Universitäten Leipzig, Jena und Duisburg-Essen sowie des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) führen im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine Machbarkeitsstudie zur Einführung eines „Demokratie-Kompasses“ durch. Dieser soll dazu beitragen, bestehende Forschungslücken und Defizite beim Wissenschaft-Praxis-Transfer zu schließen.

Für die Studie sind die Wahrnehmungen, Bedarfe und Vorstellungen von Akteur:innen der Demokratieförderung und politischen Bildung hinsichtlich der Erforschung demokratiebezogener Einstellungen gefragt.

Haben Sie Interesse, Ihre Perspektiven in die Studie und Entwicklung des „Demokratie-Kompasses“ einzubringen? Hier können Sie an der Online-Befragung teilnehmen!

Die Online-Befragung ist bis zum 12. August freigeschaltet. Die Teilnahme ist anonym und dauert etwa 15 Minuten.

Mehr Informationen zum Forschungsprojekt.