Regie: Anja Hansmann/libellefilm

queer@school ist ein autonomes Projekt vom Jugendnetzwerk lambda Berlin – Brandenburg, das von jungen Ehrenamtlichen unter 27 Jahren und erwachsenen Mentor*innen an Schulen durchgeführt wird. Ziel ist es, junge Menschen zu empowern und zu sensibilisieren sowie Diskriminierung im Kontext Schule abzubauen. Im Fokus stehen dabei sexuelle Orientierung und Gender unter Berücksichtigung von Mehrfachzugehörigkeiten. Innerhalb der Schulworkshops erläutern die Teamer zunächst verschiedene Begriffe, um Worte zu haben, über LesbischeSchwuleBisexuelleTrans*Queere Themen zu sprechen. Des Weiteren arbeitet das Projekt nach einem biografischen, peer2peer Ansatz. Das beinhaltet das Erzählen, Schreiben und kreative Darstellen der eigenen Biographie. Es bedeutet auch, Jugendlichen auf Augenhöhe in ihren Lebenswelten zu begegnen. Bei all dem fordert queer@school seine Zielgruppen dazu auf, sich gegen Diskriminierungen zu positionieren und aktiv zu handeln, indem Interventionsstrategien gegen vor allem Homo- und Trans*-Diskriminierung erarbeitet werden.uten.