Regie: Beatrice Möller/libellefilm

„History Reclaimed“ ist ein Projekt des Bildungskollektivs kopfstand e.V., das sich mit der Bedeutung und dem Einfluss von Migration auf die Stadt Kassel, gesellschaftlichem Rassismus sowie dem Terror des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) und dem Mord an Halit Yozgat beschäftigt. Ziel ist es, dass die Jugendliche die Geschichte von Migration, Rassismus und dem NSU in der eigenen Stadt erforschen, digitalisieren und als Stadtrundgang-App für Interessierte leicht zugänglich zu machen. Die Schwerpunkte des digitalen Geschichtspfades legen die Jugendlichen selbst fest und führen völlig selbstbestimmt Interviews, erstellen Videos, Tonbeiträge oder kleine Artikel.