• städtischer Raum
  • 15-16 Jahre
  • Flucht & Migration, Kultur & Religion, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung, Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Toleranz & Vielfalt

Das Projekt

Im vergangenen Jahr haben Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Links der Weser aus Situationen in ihrem Alltag mit Freunden, Familie, in der Schule oder Öffentlichkeit zu einem szenischen Entwurf für ein Theaterstück entwickelt. Dieser soll nun von nachfolgenden Schülerinnen und Schülern der Oberstufe als professionelle Theaterproduktion im Rahmen von OPENION ausgearbeitet werden. Der Stadtteil Obervieland ist geprägt durch Migration und ein interkulturelles Zusammenleben und auch viele Schülerinnen und Schüler besitzen eine eigene Migrationsgeschichte. Der Projektverbund möchte sich gemeinsam der Frage stellen, wie gute Integration gelingen und Gemeinschaft in einem Stadtteil mit unterschiedlichen Herausforderungen gemeistert werden können. Die gemeinsame Produktion eines Theaterstücks, welches die Biografien von Jugendlichen aus dem Stadtteil Obervielland thematisiert, ist dabei ein wichtiger Baustein, um ein Thema aus dem Stadtteil für den Stadtteil aufzuarbeiten und so integrationsbezogene Konflikte zu besprechen und zu lösen. Die Arbeit an der Produktion wird fächerübergreifend in den musischen Fächern Kunst, Musik und darstellendes Spiel realisiert. Unterstützt wird die Arbeit der Jugendlichen und Lehrkärften durch die Expertise bzw. Mittel des Bürgerhauses Obervieland, wie z.B. die Unterstützung bei Aufführungen etc.. Dieses befindet sich im selben Gebäudekomplex wie die Schule und hat schon mehrfach und zu unterschiedlichen Themen mit dem Gymnasium Links der Weser kooperiert. Mit dem Projekt möchten beide Partner auf die Lage des Stadtteils reagieren und diskriminierenden Tendenzen und Fremdenfeindlichkeit entgegenwirken. Die Beteiligung und Teilhabe der Jugendlichen spielt dabei eine große Rolle: Sowohl der Entwurf als auch die Ausgestaltung der Inszenierung wird in der Hand der Jugendlichen liegen, die von den Synergien der Kooperation profitieren. Die Schülerinnen und Schüler lernen in dem Projekt, in einem selbstbestimmten und partizipativen Rahmen zu lernen und Verantwortung zu übernehmen und als Botschafterinnen und Botschafter für kulturelle Vielfalt im Stadtteil Obervieland aufzutreten.

Die Schule

Gymnasium Links der Weser
(Gymnasium)
Bremen

Der Partner

Bürgerhaus Gemeinschaftszentrum Obervieland e.V.
Bremen

Ansprechpartner/in: Jannik Daum, Tel. 0421-82 40 30

Zurück zur Karte