• ländlicher Raum
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Werteverständnis & Meinungsbildung, Politische Systeme & Institutionen

Das Projekt

Anlass des Projekts #Your Voice in Milda ist die Landtagswahl in Thüringen im Oktober 2019 und die im Vorfeld stattfindende U18-Wahl, an der die Jugendlichen teilnehmen werden. Schwerpunkt wird die Begleitung der Jugendlichen durch verschiedene Workshops und Projektmodule sein, geplant ist unter anderem eine Exkursion in den thüringischen Landtag. Methodisch wird das Projekt durch die Entwicklung von Audiobeiträgen inklusive einer fotografischen Begleitung unterstützt. Die Jugendlichen werden mit Hilfe von freien Radiosendern eigenständig Interviews führen, diese schneiden und aufnehmen. In der ländlich geprägten Region sind auch unter jungen Menschen Vorurteile und Vorbehalte gegenüber kultureller, religiöser und geschlechtlicher Vielfalt verbreitet. Ziel des Projektes ist es, eine lebendige und vielfältige Kultur des Zusammenlebens und -arbeitens zu etablieren und gemeinsam an aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen, wie beispielsweise Populismus, Rassismus, Sexismus und anderen Formen gruppenbezogener Menschlichkeit zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler wurden bereits im Vorfeld partizipativ eingebunden, um Bedarfe und Wünsche für eine Zusammenarbeit herauszufinden.

Die Schule

Freie Ganztagsschule Milda
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Milda

Der Partner

Arbeit und Leben Thüringen e.V.
Erfurt

Ansprechpartner/in: Carolin Pfeifer, Tel. 0361-565730

Zurück zur Karte