• ländlicher Raum
  • Altersübergreifend
  • Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit, Werteverständnis & Meinungsbildung

Das Projekt

Das Projekt möchte zur Demokratiebildung in Schulen beitragen. In Kooperation mit Schülerinnen und Schülern möchte der außerschulische Kooperationspartner einen Leitfaden für das Thema Demokratiebildung gemeinsam mit und für Sekundarschulen entwickeln. Denkbar ist auch die Erprobung in Flüchtlingsheimen. Über das erste Halbjahr werden in einer wöchentlich stattfindenden AG die bisherigen Stationen und Methoden der Demokratiebildung in der Feuerwehr ausprobiert, bewertet, angepasst und weiterentwickelt. Ziel ist die Entwicklung eines Leitfadens, sodass Freiwillige Feuerwehren in den Schulen in ihrem Ort in der 5. Klasse einen Projekttag zur Brandschutzerziehung und in den 6. Klassen einen Tag zur Demokratiebildung durchführen können. Ersterer soll mit den Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft in der Sekundarschule Wanzleben überdacht, letzterer soll neu konzipiert werden. Aus den Ergebnissen soll ein aktualisierter Leitfaden zur Brandschutzerziehung entstehen und ein zweiter speziell zur Demokratiebildung, wobei dieser bisher in die Brandschutzerziehung integriert wurde. Beide Leitfäden werden an die Feuerwehren zur Arbeit mit Schulen gereicht und haben zum Ziel, den Demokratieaspekt mithilfe der Freiwilligen Feuerwehren zu stärken. Die Leitfäden bilden die Grundlage für die Projekttage der 5. und 6. Klassen, die in den Folgejahren an dieser und anderen Schulen durchgeführt werden sollen. Um diese Projekttage durchführen zu können, müssen sich die jeweiligen Durchführenden zu allererst selbst mit ihrem Demokratieverständnis auseinandersetzen. Mit „Demokratiebildung“ ist in erster Linie die Erprobung von Methoden gemeint, die in der Jugendfeuerwehr vor Ort zu Themen wie Wertevermittlung und Sensibilisierung für antirassistische Denk- und Handelsweisen eingesetzt werden können. Ziel der Arbeit mit den Kindern in der AG soll es sein, einen altersgerechten Projekttag zu entwickeln, welcher die Kinder auf dem Weg zu gesellschaftskritischen und eigenständig denkenden und handelnden Personen unterstützt und begleitet. Mit dem so erarbeiteten Leitfaden soll bei der Feuerwehrschulung für Kinder und Jugendliche zeitgemäße Demokratiebildung stärker ins Zentrum rücken. Die Erprobung des erarbeiteten Leitfadens bildet die Basis für die Durchführung des Brandschutzerziehungstages als mögliche Einbindung in den Lehrplan der Schulen und ist auch als Handreichung gedacht zur Unterstützung in der direkten Jugendfeuerwehrarbeit.

Die Schule

Ganztagsschule Gemeinschaftsschule Wanzleben
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Wanzleben-Börde

Der Partner

Jugendfeuerwehr im Landesfeuerwehrverband Sachsen-Anhalt e.V.
Magdeburg

Zurück zur Karte