• ländlicher Raum
  • Altersübergreifend
  • Demographischer Wandel & Generationengerechtigkeit, Europa, Beteiligung, Stadtteilentwicklung & Sozialraumgestaltung

Das Projekt

Das Projekt arbeitet mit Jugendlichen im ländlichen Raum Mecklenburg-Vorpommerns und geht auf die besonderen Herausforderungen durch die geografische Lage ein. Vielen gilt der ländliche Raum in Mecklenburg-Vorpommern als abgehängt. Durch die Vermittlung sozialer, demokratischer und unternehmerischer Kompetenzen sollen hier lebende Jugendliche in ihrer Selbstwirksamkeit sowie auch in der Identifikation mit ihrer Region gestärkt werden. Empowerment soll dem Machtgefälle zwischen Alt und Jung, sozialer Ungleichheit sowie dem Mangel an Vorbildern im ländlichen Raum etwas entgegensetzen. Hierzu werden die Jugendlichen in verschiedenen Modulen darin unterstützt, selbst aktive Gestalterinnen und Gestalter der Gesellschaft zu werden. Das Projekt verfolgt einen Peer-to-Peer-Ansatz, bei dem junge Erwachsene mit den Jugendlichen arbeiten, sie motivieren und gemeinsame Inspirationsräume schaffen. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler wählen aktiv Themenschwerpunkte aus. Sie sollen konstant darin gefördert werden eigene Ideen zu entwickeln, sich zu engagieren und langfristig auf ein gemeinsames Projektziel hin zu arbeiten. Über den Zeitraum von mindestens einem Jahr werden in drei Modulen Wochenendseminare, Mikroprojektcoachings sowie Formate zum innereuropäischen kulturellen Austausch stattfinden.

Die Schule

Regionale Schule Teterow
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Teterow

Der Partner

Power On e.V.
Prebberede

Ansprechpartner/in: Elisa Basedow und Johanna Hallbauer , Tel. 015751302300

Zurück zur Karte