• städtischer Raum
  • Altersübergreifend
  • Medien & Digitalisierung, Demokratische Schulkultur, Beteiligung

Das Projekt

Im Schuljahr 2018/19 wird am SFZ Amberg die Partizipationsplattform „aula“ des politik-digital e.V. eingeführt. Zu Beginn des Schuljahres 2018/19 werden durch den Partner zunächst Einführungsveranstaltungen für alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der Klassenstufen 5 bis 9 durchgeführt, mit dem Ziel die hinter „aula“ stehende Technik zu erläutern sowie das Beteiligungsformat als solches vorzustellen. Auf der Plattform können Schülerinnen und Schüler eigene Ideen für eine Verbesserung der Schulkultur einstellen, über ihre Ideen abstimmen lassen, bzw. diese diskutieren und sich im Fall einer erfolgreichen Abstimmung an der Umsetzung beteiligen. Über die regelmäßige Versammlung der SMV (Schülersprecher/innen, Klassensprecher/innen, zuständige Lehrkräfte) wird über das Schuljahr hinweg dann die Teilnahme aller Schülerinnen und Schüler koordiniert. Das Projekt ist Teil eines längerfristigen demokratischen Entwicklungsprozesses an der Schule, mit dem Ziel Schülerinnen und Schülern sowie allen an Schule Beteiligten möglichst optimale Bedingungen zur Mitgestaltung zu ermöglichen. Auch die Förderung der Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler soll durch den Einsatz der Plattform ausgebaut werden; hierfür hat die Stadt Amberg (Sachaufwandsträger der Schule) Investitionen in die digitale Ausstattung der Schule (v.a. WLan) in Aussicht gestellt. Politik-digital e.V. stellt die Plattform samt Server zur Verfügung und begleitet die Schule in der Erprobung von „aula“. Am Ende des Schuljahres gibt es ein Auswertungsgespräch und die Erfahrungen der Schule fließen in die Weiterentwicklung der Plattform ein.

Die Schule

Sonderpädagogisches Förderzentrum Amberg
(Förderschule)
Amberg

Ansprechpartner/in: Ralph Schmitt, Tel. 09621 774014

Der Partner

politik-digital e.V., Berlin
Berlin

Ansprechpartner/in: Alexa Schaegner, Tel. 030-9700-5486

Zurück zur Karte