• ländlicher Raum
  • Video, Printmedien
  • 13-14 Jahre
  • Beteiligung, Werteverständnis & Meinungsbildung

Das Projekt

Der Projektverbund „Go Girls! (AT)“ der Merian-Realschule und der Flüchtlings- und Integrationsbeauftragten der Stadt Ladenburg richtet sich an Mädchen der Realschule sowie an Mädchen weiterführender Schulen. Eine Arbeitsgemeinschaft (AG) trifft sich regelmäßig, um sich in einem geschützten Raum mit den für die Teilnehmenden relevanten Themen und Fragen zu beschäftigen. Dabei kann es u.a. um Ängste, Themen wie Magersucht und Bulimie oder auch um Liebe gehen. An der AG nehmen auch geflüchtete Mädchen teil, mit dem Ziel über die AG vorrangig ein Miteinander zu entwickeln und sich gegebenenfalls darüber hinaus mit ausgewählten Themenschwerpunkten auseinanderzusetzen. Die Mädchen sollen im Schuljahr für die besprochenen Themen sensibilisiert werden und ein Bewusstsein entwickeln, Zeichen von Unmut und Unwohlsein bei anderen Schülerinnen zu erkennen. So werden sie zu Ansprechpartnerinnen, die für andere in schweren wie auch schönen Situationen da sind. Methodisch steht das Empowerment der Schülerinnen im Vordergrund. Durch den stetigen Dialog werden sie im Zuhören und in Empathieentwicklung geschult und erlernen durch die Auseinandersetzung mit sensiblen Themen auch ihre Urteilsfähigkeit zu stärken.

Die Schule

Merian-Realschule Ladenburg
(Sekundarschulen (beinhaltet: Haupt- und Realschulen, IGS, Gemeinschafts- und Gesamtschulen))
Ladenburg

Ansprechpartner/in: Sharmila Pushpakanthan, Tel. 0170 3825220

Der Partner

Flüchtlings und Integrationsbeauftragte Stadt Landenburg
Ladenburg

Ansprechpartner/in: Parul Schreier, Tel. 06203/70144

Zurück zur Karte