• städtischer Raum
  • App, Website
  • Altersübergreifend

Das Projekt

Das innovative Beteiligungskonzept aula orientiert sich an der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ und setzt die darin gesammelten notwendigen Kompetenzen praktisch im Schulalltag um. Dabei verbindet es digitale Bildung mit politischer Bildung, umgesetzt mittels praktischer Beteiligungserfahrung.  Ideen werden online und offline von der gesamten Pestalozzi-Realschule Freiburg (Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte) entwickelt und diskutiert. Damit entwickeln Schülerinnen und Schüler nicht nur Kompetenzen im Umgang mit politischen Diskussionen im Internet und digitale Nutzungskompetenzen, sondern auch ein Gefühl dafür, wo die Möglichkeiten und Grenzen des Digitalen und des Analogen liegen. Plakate und Lautsprecherdurchsagen werden ebenso genutzt wie Messenger-Gruppen und Verbesserungsvorschläge auf der aula-Onlineplattform.  Einmal die Woche hat jede Klasse eine aula-Stunde, in der die neusten Vorschläge diskutiert und weiterentwickelt werden.   Der außerschulische Partner politik-digital e.V. stellt der Pestalozzi-Realschule die aula-Webseite/APP zur Verfügung und gibt sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrkräfte Fortbildungen zur Nutzung von aula. Gleichzeitig wird durch den stätigen Austausch aula kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. 

Die Schule

Pestalozzi Realschule
(weiterführende Schule ohne gymnasiale Oberstufe)
Freiburg i.Br.

Ansprechpartner/in: Dejan Mihajlovic, Tel. 0174-1656002

Der Partner

politik-digital e.V.
Berlin

Ansprechpartner/in: Daniel Schumacher

Zurück zur Karte